Es weihnachtet in unserer Schule

RamaDama

„Ramadan, ich weiß, was das ist!“, rief ein Schüler aufgeregt, als Frau Hainz ihrer Klasse erklären wollte, was es mit der Aktion „Rama Dama“ auf sich hat.

„Ramadan klingt zwar ähnlich, ist aber arabisch. Unsere Aktion am Freitag heißt Rama dama.“ grinste Frau Hainz verschmitzt.

Das Gelächter war groß, als die Kinder schließlich erfuhren, dass RamaDama wörtlich übersetzt „räumen tun wir“ bedeutet und aus dem Bairischen kommt. Nachdem alle das Sprachrätsel lösen konnten, war die Neugier groß und einige Kinder konnten sich an die letztjährige Aktion erinnern.

Einmal im Jahr, diesmal am achten Oktober, strömen die Kinder der Grundschule Pang in alle möglichen Richtungen nach Pang, Oberwöhr, Hohenofen und in die Endorfer Au aus, um unsere Umwelt von Müll zu befreien. Bewaffnet mit (anfangs) quietschsauberen, weißen Gummihandschuhen, Mülltüten und Eimern marschierten die Kinder motiviert los und fanden allerhand Aufregendes. Neben kleinen Verpackungsresten, Flaschen, Kronkorken und Zigarettenstummeln fand sich leider auch die ein oder andere weggeworfene Maske im Morast. Das Highlight war sicherlich ein Stapel frischgedruckter Zeitungen, der in Schlamm eingehüllt auf einem umgepflügten Feld lag. Wer die Zeitungen da wohl hingelegt hatte? Die Kinder dachten sich wilde Geschichten aus, warum die Zeitungen wohl dort gelandet waren. Zurück ging es durch die „Natur-Schuhwaschanlage“ – dem Grünstreifen am Wegrand – ganz ohne neuen Müll zu produzieren.

Erschöpft aber zufrieden trafen sich die Klassen auf dem Pausenhof, wo sich die gesammelten „Schätze“ langsam zu einem kleinen Berg anhäuften. Dank der fleißigen Schülerinnen und Schüler der GS Pang ist unsere Umgebung zumindest für heute ein klein wenig sauberer geworden. Eine gelungene Umwelt-Aktion, bei der alle ihren Spaß hatten!

Dance Challenge? Wir sind dabei!

„Give me hope, my brothers, komm, wir schau‘n nach vorn
Give me hope, my sisters, twenty twenty-one
Give me hope, ja, zusammen schaffen wir das schon
Give me hope, ja Mann, es kann nur besser kommen!“

Wie kann man optimistischer in ein neues Schuljahr starten als mit einer gemeinsamen Bewegungsaktion zu diesem Song von Culcha Candela?

Für diese Dance-Challenge, die Corona und die vielen Einschränkungen vergessen machen sollte, haben unsere Schüler*innen mit ihren Lehrer*innen schon im vergangenen Schuljahr fleißig geprobt. Am Freitag, den 24. September 2021, war es endlich soweit! Klassenweise versammelten sich alle Kinder und Lehrkräfte der Grundschule Pang auf dem Sportplatz. Nach einer kleinen Aufwärmrunde für Arme, Beine und Hüften konnte es unter der Anleitung unserer Dance-Tutorin Frau Papadakis losgehen. Als die ersten Beats zu hören waren, gab es für Kinder und Lehrer*innen kein Halten mehr. Gemeinsam wurde getanzt, gezappelt und gejubelt. Auch die Erstklässler ließen sich sofort von der riesigen Begeisterung anstecken und tanzten beim zweiten Durchgang gleich alle mit. „Nochmal, nochmal!“, hörte man noch lange aus vielen Mündern.

Mit dieser gemeinsamen Aktion sieht die gesamte Schulfamilie einem neuen, spannenden Schuljahr hoffnungsvoll entgegen. „Zusammen schaffen wir das schon!“

Begrüßung der Schulanfänger

Endlich geht’s los!

Am 14. September 2021 begann für alle ABC-Schützen in Bayern mit dem ersten Schultag ein neuer, spannender Lebensabschnitt. Jede Klasse wurde heuer einzeln vom neuen Schulleiter-Team Frau Lakowski und Frau Tokar und von ihrer Lehrerin oder ihrem Lehrer begrüßt. Im Pausenhof der Grundschule Pang versammelten sich die aufgeregten Kinder mit ihren wunderschönen Schultüten in Begleitung ihrer nicht minder aufgeregten Eltern. Die Zweitklässler ließen es sich auch dieses Jahr nicht nehmen, ihre neuen Mitschüler mit einem Gedicht oder einem Rap zu empfangen. Das neue Schulmaskottchen, Flamingo Franz, wachte auch langsam auf, als die begeisterten Schulanfänger mit erstaunlichen Buchstaben- und Rechenkenntnissen glänzten. Nach einem kurzen Gedicht über die wundervollen Eigenschaften der Seifenblase durften die Erstklässler von echten Seifenblasen begleitet den Weg ins Schulhaus antreten. Dort konnten sie ihr neues Klassenzimmer in Augenschein nehmen und mit ihrem Lehrer oder ihrer Lehrerin ihre allererste Schulstunde verbringen.

Die gesamte Schulfamilie wünscht ihren jüngsten Mitgliedern einen guten Start sowie viel Freude und Erfolg in der Grundschule Pang.

Neben den FitZ-Kursen, Arbeitsgemeinschaften und Projekten erhalten unsere Schüler eine zusätzliche sportliche Förderung. So stehen Schwimmunterricht, Eislaufen und Schnuppertrainings auf dem Programm.

Buntes Faschingstreiben

Heute fliegen in Pang die Löcher aus dem Käse.

Schon vor 8 Uhr konnte man auf dem Pausenhof und in der Aula seinen Augen kaum trauen: Hexen, Zauberer, Ninjas, Polizisten, Eisprinzessinnen, Starwarsfiguren, Schmetterlinge, Schweinchen - alles Mögliche und noch nie da Gewesene hopste, flopste, tippelte und flippelte im und ums Schulhaus.

Nacheinander feierten die Klassen in der Tanzsaalturnhalle Fasching. So wurde mit Luftballons, alleine und zusammen getanzt und gesungen. Eine Polonaise durfte da natürlich genauso wenig vielen, die wie Faschings-Klassiker „Cowboy und Indianer“, „Fliegerlied“ und „das rote Pferd“. Die „Großen“ bewiesen ihre Tanzkünste bei dem Lied „Macarena“.

Auch in den Klassenzimmern ging es lustig zu. Warf man einen Blick hinein, konnte man zum Beispiel Clowns gemeinsam mit Prinzessinnen lernen sehen.

Der unsinnige Donnerstag hat allen wieder viel Spaß und Freude bereitet.

Besuch bei der Feuerwehr Pang

Passend zum aktuellen Thema im Heimat- und Sachunterricht besuchten die 3. Klassen die Freiwillige Feuerwehr Pang. Freundlich wurden die Schüler vom Feuerwehrkommandanten Herrn Scholz und dem Vorstand Herr Fischbacher im Feuerwehrhaus empfangen. Nach der Begrüßung und Vorstellung erhielten die Schüler einen Überblick über die Organisation und Geschichte der Panger Feuerwehr. Höhepunkt des Besuches war der Rundgang durch das Feuerwehrhaus. In den Umkleideräumen durfte sogar die Feuerwehrkleidung angezogen werden. Staunen konnten die Schüler als sie die Fahrzeughalle betraten. Die Löschfahrzeuge mit ihren vielfältigen Funktionen regten zu vielen Fragen an. Als die Kinder in einem Löschfahrzeug Platz nehmen durften, waren alle begeistert.

Wir bedanken uns sehr herzlich für den spannenden Vormittag im Feuerwehrhaus Pang und für die interessanten Informationen. Es war für alle ein lebendiger, anschaulicher und sehr lehrreicher Besuch.

Johanniter Weihnachtstrucker

Die Grundschule Pang beteiligte sich auch in diesem Jahr wieder an der Weihnachtstrucker-Aktion der Johanniter. Die Kinder brachten Lebensmittel, Hygieneartikel sowie Stifte und Malblöcke mit. Anschließend wurde alles in großen Kartons verstaut und liebevoll verpackt bzw. bemalt. Einige Klassen spendierten sogar mehrere Pakete. Auch beim Einladen der Pakete in den LKW der Johanniter halfen die Schüler tatkräftig mit.

Am 26. Dezember 2019 startet der Konvoi Richtung Albanien, Bosnien, Bulgarien, Rumänien und Ukraine. Vor Ort arbeiten die Johanniter dann mit lokalen Hilfsorganisationen zusammen. Die Päckchen werden ausschließlich an Schulkinder abgegeben. So unterstützt man Familien, die ihre Kinder in die Schule schicken.

Wie schön, dass unsere Kinder nicht nur an ihren eigenen Wunschzettel denken!

Herzlichen Dank an alle, die bei der Aktion mitgemacht haben!

Sei gegrüßt lieber Nikolaus

"Der Nikolaus ist hier, schon klopft er an der Tür, wir rufen laut: "Herein!", da tritt er bei uns ein." So begrüßten die Kinder unserer Schule am 6. Dezember den Nikolaus. Gerne kam er in jede Klasse und freute sich über viele Lieder und Gedichte, die die Kinder fleißig geübt und gelernt hatten.

In den ersten und zweiten Klassen las der Nikolaus aus seinem großen Buch vor.

Vieles gab es da zu lesen,

was das ganze Jahr gewesen,

was die Mädchen und die Knaben

alles so getrieben haben.

Ob sie brav gelernt dies Jahr,

oder ob es nicht so war.

Sind die Hefte ordentlich,

oder die Schrift gar fürchterlich?

Die vielen Helfer hier und da,

die fand er ganz wunderbar.

Ehrfürchtig lauschten die Kinder den Worten des Nikolaus. Und so manches Lausekind schien vor dem heiligen Mann ein bisschen zu schrumpfen. Doch der nette Nikolaus hatte für jedes unserer Kinder ein kleines Geschenk dabei und verabschiedete sich mit wohlwollenden Worten.

Auch unsere großen Schüler durften dem gütigen Mann im roten Mantel die Hand schütteln. Er sprach viele Kinder mit ihrem Namen an und wusste sie mit Details außerhalb der Schule zu überraschen. Da saßen auf einmal nur noch Engelchen im Klassenzimmer.

Die Kinder freuen sich schon auf den Besuch des heiligen Mannes im kommenden Jahr.

Bundesweiter Vorlesetag

Wie jedes Jahr beteiligte sich die GS Pang auch heuer wieder am bundesweiten Vorlesetag.

Zunächst trafen sich die Klassen zu einer Begrüßung der Vorleser in der Aula. Die Klasse 4a stimmte mit einem Lied auf das Thema "Lesen" ein.

Trotz Handy, Tablet und PC schilderten die Kinder anschaulich, warum es wichtig ist lesen zu können. Auch die Erstklässler erklärten stolz, dass sie den kleineren Geschwistern schon ein bisschen vorlesen können.

Besonders freuten sich die Schülerinnen und Schüler, dass sich wieder viele Erwachsene Zeit nahmen, um ihnen - zum Teil aus selbst geschriebenen Büchern - vorzulesen.

Jeder Klasse wurde ein "Lesepate" zugeteilt. Neben Mitgliedern des Stadtrats, Angestellten der örtlichen Banken, Buchautoren, Sportlern und einem Feuerwehrmann, fanden auch ehemalige Schulleiter den Weg in die Grundschule Pang, um den Klassen etwas vorzulesen.

Nach dem gemeinsamen Lied "Alle Kinder lernen lesen" gingen die Schülerinnen und Schüler gespannt in ihre Klassen und warteten darauf, den Geschichten der Vorleser zu lauschen.

Durch diesen Tag wurden die Kinder angeregt wieder selbst mehr zu lesen oder sich gegenseitig vorzulesen.

Waldausflug der dritten Klassen

Bei trübem Oktoberwetter fuhren die Schülerinnen und Schüler der dritten Klassen mit dem Bus nach Schlipfham, um den Lebensraum Wald näher kennenzulernen. Begleitet wurden wir von dem freundlichen und erfahrenen Jäger Herrn Resch. Auf unserem Weg durch die Natur lernten wir die verschiedenen Waldschichten und Pflanzenarten kennen. Der Jäger erklärte uns sehr genau welche Nadel- und Laubbäume im Wald zu finden sind und zeigte uns versteckte Stellen, wo Pilze wachsen. Wir begegneten auch der großen Tierwelt im Wald. Leise durften wir uns einem Dachsbau nähern. Begeistert entdeckten wir auch weitere Waldbewohner. Nach einer stärkenden Brotzeit machten wir uns auf den Rückweg. Geduldig und sachkundig beantwortete der Experte unsere vielen Fragen. Einige Fundstücke nahmen wir für unser Klassenzimmer mit, um sie in den kommenden Unterrichtswochen näher zu untersuchen. Es war ein spannender und erlebnisreicher Vormittag im Wald, an den wir uns gerne erinnern.

Ausflug in die Stadtbibliothek

Die Klassen 3b und 3c unternahmen einen Ausflug in die Stadtbücherei. Obwohl viele Kinder schon oft selbst dort waren, warteten die Schülerinnen und Schüler mit Freude darauf, was sie erwartet.

Während sich die Klasse 3c mit allerhand wissenswerten Dingen über den Wald beschäftigte, wanderten die Kinder der 3b auf den Spuren verschiedener Märchen. Angefangen von Klassikern, wie „Schneewittchen“, bis hin zu weniger bekannten Märchen, wie „Der kleine Muck“.

Zu zweit bewegten sich die „Lesedetektive“ in der Stadtbücherei und füllten so ihren Fragebogen aus.

Besonders freuten sich die Klassen darauf, am Ende im Kinderhaus schmökern und sogar Bücher ausleihen zu dürfen.

Mit viel neuem Lesestoff und fröhlichen Kindern ging es wieder zurück in die Schule.

Maus macht Musik

Unter dem Titel „Maus macht Musik“ lud das P-Seminar des Karolinen-Gymnasiums die Grundschülerinnen und Grundschüler in Rosenheim.

So durften auch die dritten Klassen der Grundschule Pang das selbst komponierte Kindermusical bestaunen. Die Schülerinnen und Schüler fieberten mit der kleinen Stadtmaus mit, die sich in die große Stadt traute, um eine berühmte Musikerin zu werden. Auf ihrer Reise durch die gefährliche Stadt wurde sie von neuen Freunden begleitet, die ihr und den Musicalbesuchern Einblick in verschiedene Musikrichtungen sowie Instrumente gaben. Die Schülerinnen und Schüler staunten auch nicht schlecht, als mit Alltagsgegenständen Musik gemacht wurde. Am Ende gewann die Landmaus - mithilfe ihrer neuen Freunde – die Talentshow und versöhnte sich letztendlich mit ihrem großen Konkurrenten, dem Kater.

Wir danken dem P-Seminar, dass sie es uns ermöglicht haben an diesem tollen und selbst erarbeitetem Projekt teilzunehmen.

Ramadama

Wir machen unsere Heimat ein Stückchen schöner – nach diesem Motto marschierten alle Klassen am gemeinsamen Umwelttag unserer Schule los und sammelten - mit großen Säcken, Leiterwagen & Co ausgestattet - Müll auf den Straßen Rosenheims auf.

Die Schülerinnen und Schüler trotzten dem kalten und nebeligen Wetter und sammelten mit viel Ehrgeiz und Engagement allerhand Unrat. Einige Passanten bedankten sich bei den Kindern für ihre fleißige Arbeit und auch die Kinder erklärten: „Ich werde meinen Müll nicht einfach so auf die Straße werfen!“

Nach der Müllsammelaktion hatten sich die Klassen eine Pause auf dem Spielplatz wahrhaft verdient!